Spannende
Gasteiner Bergwelt

Ein Berg lädt ein auf eine ganz besondere Entdeckungsreise – Erlebnisse garantiert. Wandern Sie mit offenen Augen zu zauberhaften Plätzen und Sie werden staunen.

An den idyllischen Orten können Sie in Ruhe die Seele baumeln lassen, mit Ihren Kindern herumtollen oder doch den eigenen Schweinehund überwinden und sich einer Mutproben stellen. Sie werden die Freiheit der Berge spüren!

Vier Sommer-Erlebnisberge:

Graukogel: Zirbenzauber - Tut dem Herzerl gut
Die Atmosphäre am Graukogel in Bad Gastein ist geprägt von dem dort beheimateten Zirbenbestand. Die beruhigende Wirkung der Zirben überträgt sich positiv auf Herz und Gesundheit. Zudem schaffen die Zirben eine romantische Stimmung am Berg.

Stubnerkogel: "Schau'n und Trau`n mit Panoramablick
Der Stubnerkogel in Bad Gastein verspricht 360 Grad Panoramablick auf die umliegende Berglandschaft. Ein bisschen Mut erfordert das Überqueren der 140 m langen Hängebrücke oder des Felsenwegegs.

Schlossalm: Entdecke dich in Fels und Stein
 Auf der Schlossalm in Bad Hofgastein entdeckt man mit etwas Fantasie verborgene Fels-Silhouetten in Form von Tieren. Sich selbst entdecken kann man beim Klettern auf der Schlossalm. Das Angebot richtet sich sowohl an Anfänger, als auch an Profis - die Schwierigkeitsstufe ist selbst zu bestimmen.

Fulseck:Abenteuer Wasser und Wind
Die Freizeitangebote am Fulseck stehen im Zeichen der Elemente Wasser, Erde und Luft. Am Spiegelsee kann man seinen Gleichgewichtssinn beim Überqueren des Wackelsteges trainieren. Mehr Abenteuer bringen Paragleiten, Drachenfliegen oder Mountainbiken.

Nervenkitzel am Stubnerkogel

Zwischen Himmel und Erde schweben Fußgänger auf der rund 140 m langen, sanft im Wind schwankenden Hängebrücke, die von der Bergstation der neuen Stubnerkogelbahn Richtung Sender führt. Faszinierend sind nicht nur die Konstruktion und das Überqueren, sondern auch der traumhafte Panoramablick von Europas höchstgelegener Hängebrücke (2.300 m) auf die umliegende Bergwelt.

Direkt gegenüber thront wie ein Adlerhorst die Aussichtsplattform „Glocknerblick“. Diese besteht hauptsächlich aus Stahl und Holz und eröffnet allen Besuchern, die sich hier herauf wagen, einen fantastischen Ausblick auf Österreichs höchsten Berg, den Großglockner (3798 m).

Schwindelfreiheit und starke Nerven sind beim Überqueren des Felsenweges ebenfalls gefragt, schließlich ist dieser Rundweg, der durch steile zerklüftete Felsbereiche bis zu einem markanten Aussichtspunkt führt, auch noch blickdurchlässig. Nur ein Geländer aus Maschendraht trennt abenteuerlustige Gipfelstürmer vom gut 30 m tiefen Abgrund.

Felsenwesen und Spiegelsee

Öffnen Sie Ihre Augen und Sinne für ein spannendes Abenteuer, das die Natur bereithält. Es gibt Überraschendes zu entdecken: tierische Felsenwesen. Wer ganz genau hinschaut, entdeckt in der Natur verborgene Silhouetten – zum Beispiel die eines Schafbocks oder einer Kuh.

Man fühlt sich eins mit der Natur, wenn sich die herrliche Berglandschaft im See spiegelt, während man mit bloßen Füßen über den Barfußweg und anschließen durch das erfrischende Wasser wandelt. Neu im Sommer ist der Wackelsteig am Spiegelsee, wobei man mit Mut und Geschicklichkeit schwimmende Inseln und Tritte überqueren muss.

Ruheoasen mit einzigartigen Sitz- und Liegeelementen laden zum Verweilen, Entspannen und Wohlfühlen ein.

 

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2017 by websLINE internet & marketing GmbH
Hängebrücke Stubnerkogel